Malerarbeiten vom Fachmann durchführen lassen

Sie stehen vor der Aufgabe der Renovierungs- und Malerarbeiten und suchen nach einem Fachmann? Liota Bau ist Ihr Ansprechpartner, wenn es um die verschiedenen Aufgabenbereiche geht, die mit der Farbgestaltung Ihrer Wände zusammenhängt. Von der Vorarbeit bis zum zweiten Anstrich sorgen warten auf Sie verschiedenen Teilbereiche, die gewissenhaft durchgeführt werden müssen. Das gilt nicht nur für die Innenbereiche einer Immobilie, sondern auch für die Fassade, die durch Wetter und anderen äußeren Einwirkungen ständiger Belastung und Verschmutzung ausgesetzt ist.

malerarbeiten

Wir beraten Sie gerne. Sie erreichen uns telefonisch oder via E-Mail Nachricht.

+49 208/63569025

+49 157/73735015

info@liota-bau.de

So bereiten Sie alles für die Malerarbeiten vor

Es ist wichtig, dass Sie die die Ecken und Kanten der Wände abkleben, damit Sie beim Streichen nicht ungewollt die anliegenden Wände oder die Decke berühren. Dazu empfehlen wir Ihnen Malerkrepp, das sich anschließend schnell und leicht wieder entfernen lässt, ohne dabei Spuren auf der Wand zu hinterlassen. Das Gleiche gilt auch für die Fußleisten, Steckdosen oder Lichtschalter. Überlegen Sie vorab, ob Sie diese für den Anstrich nicht sogar demontieren möchten. So können diese direkt passend zur Wandfarbe von Ihnen lackiert und anschließend wieder eingebaut werden.
Sollten Sie vorhaben, die Wände mit neuer Tapete zu verkleiden, sollten Sie die alte Tapetenschicht zuvor entfernen, um eine glatte Oberfläche zum Tapezieren zu erhalten.

Fachmännisch Tapezieren

Dabei kommt es darauf an, welche Form von Tapete Sie gewählt haben. Vinyltapeten lassen sich leichter als Papiertapeten montieren, gehören jedoch zu einem höheren Preissegment. Die Vorteile, die Sie mit einer Vinyltapete erhalten, sind jedoch signifikant, da sie sich im Nahhinein wesentlich leichter reinigen und pflegen lassen.
Materialien, die Sie beim Tapezieren brauchen:

Materialien, die Sie beim Tapezieren brauchen:
» Quast
» Kleister
» Tapeziermesser
» Tapezierbürste

Messen Sie zuvor die Wand ab, an die das neue Wanddekor platziert werden soll, damit Sie die benötige Rollenanzahl kennen.
Unser Tipp: Sorgen Sie dafür, dass Sie eine Rolle mehr im Bestand haben, da es zu Verschnitt kommen kann.

Schneiden Sie anschließend die Bahnen den Maßen entsprechend zurecht und lassen Sie dabei einen Überstand von ca. fünf Zentimetern übrig. Handelt es sich um eine Papiertapete, so werden die einzelnen Bahnen mit Kleister bearbeitet, während bei einer Vinyltapete die Trägerwand eingekleistert wird. Bei einer Papiertapete sollten Sie den Kleister rund fünf Minuten einziehen lassen, bevor Sie die Bahnen nacheinander an die Wand bringen.

Klappen Sie die erste Bahn oben auf und legen Sie sie gegen die Kante von Wand und Decke und beginnen Sie in einer der Ecken. Streichen Sie mit der Tapezierbürste das Dekor langsam an die Wand und klappen sie auch anschließend die untere Hälfte auf, um diese ebenfalls vorsichtig an die Wand zu streichen. Sorgen Sie dafür, dass der Überstand nach unten geht und entfernen Sie ihn anschließend mit einer scharfen Schere oder einem Teppichmesser. So schneiden Sie auch überklebte Steckdosen und Lichtschalter anschließend fein säuberlich aus.

Fachgerechtes Streichen

Es ist wichtig, dass Sie im Vorfeld die Farbe gut anmischen, damit die Farbpigmente sich gut verteilen können. Nachdem Sie alles mit Malerkrepp abgeklebt haben, sollten Sie auf dem Boden noch Vlies oder einen anderen Untergrund auslegen, der bei den Malerarbeiten ruhig Farbe abbekommen kann.
Nutzen Sie zu Beginn eine Maus, um die Ecken und Kanten der Wand mit Farbe zu beschneiden. So schaffen Sie sich einen Rahmen, dessen Innenfläche anschließend mit einer Lammfellrolle gestrichen werden kann. Achten Sie darauf, die Farbe gleichmäßig zu verteilen und wiederholen Sie den Vorgang nach ein paar Stunden, damit die neue Farbschicht auch zu 100% deckt.
Um an die hohen Stellen zu kommen, sollten Sie mit einer Leiter und einer Teleskopverlängerung arbeiten. Die gleiche Vorgehensweise gilt auch, wenn Sie nicht nur die Wände, sondern auch die Decke streichen möchten.

Malerarbeiten Innen/ und Außen Fassaden streichen

Die Außenfassade gehen Sie mit den gleichen Schritten wie die Innenräume an. Beachten Sie dabei auf jeden Fall, dass es sich bei Außenwänden um Fassadenfarbe handeln sollte. Je nach Höhe des Gebäudes ist von einer herkömmlichen Leiter weg zu einem Baugerüst zu raten. So haben Sie komplette Bewegungsfreiheit, was vor allem bei großen Flächen sehr vorteilhaft und zeitsparend ist.

Spachteln als Grundlage für die Malerarbeiten

Durch Möbelrücken oder andere Gegebenheiten kann es dazu kommen, dass sich in der Wand kleine Macken und Löcher befinden. Auch Nägel und Dübel hinterlassen unschöne Löcher, die vor den Malerarbeiten unbedingt geschlossen werden sollten. Beim Streichen fallen diese sonst unangenehm ins Auge und bei Tapezieren können sich durch Löcher unterhalb der Tapete Luftstellen bilden, wodurch die Wandbekleidung sich wieder löst. Schließen Sie also vorab alle Löcher und beginnen Sie

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Haben Sie Fragen oder möchten Sie sich gerne ein Angebot erstellen lassen, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Sie erreichen uns zu unseren Geschäftszeiten per E-Mail oder auch ganz einfach per Telefon. Am Telefon oder bei einem persönlichen Gespräch können wir bereits die ersten Informationen zum Vorhaben übermitteln und Ihnen helfen, Ihre Projekte fachgerecht umzusetzen. Für ein Angebot stehen wir Ihnen selbstverständlich ebenfalls jederzeit zur Verfügung.

Unverbindliche Anfrage stellen

Stellenangebote / Jobs

Ständig sind wir auf der Suche nach neuen Mitarbeitern für unser Team. Falls du dich angesprochen fühlst, schreibe uns eine Nachricht.

Videoquelle: Bayerischer_Rundfunk YT . BR ist Teil des deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
Wikipedia