Lackierarbeiten für Innen- und Außen

Nicht nur bei einem Neubau, sondern auch bei einem bereits bewohnten Haus, gehören Lackierarbeiten zur Instandhaltung dazu. Während Wänden mit Wandfarben der gewünschte Farbton verliehen wird, werden Türen und Co. mit Lackierarbeiten wieder auf Vordermann gebracht. Das gilt sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich und umfasst mehr, als nur den Lack aufzutragen.

lackierarbeiten

Wir beraten Sie gerne. Sie erreichen uns telefonisch oder via E-Mail Nachricht.

+49 208/63569025

+49 157/73735015

info@liota-bau.de

Planung und Vorbereitung Lackierarbeiten am Holz

Der Untergrund, der lackiert werden muss, kann aus unterschiedlichem Material bestehen. Sei es Holz oder Metall, die Vorarbeiten verlaufen dabei gleich und müssen unbedingt durchgeführt werden. Nur so erhalten Sie am Ende auch das gewünschte Ergebnis, ohne dabei Abweichungen im Farbton oder ungewollte Muster zu erhalten. Das richtige Werkzeug spielt dabei eine fundamentale Rolle, um unnötige Arbeitsschritte zu vermeiden und ein perfektes Ergebnis zu erhalten. Wir von Liota Bau arbeiten nur mit den besten Werkzeugen, um Ihnen in kurzer Zeit die besten Lackierarbeiten präsentieren zu können.

Im ersten Schritt wird der alte Lack entfernt. Damit dieser fachgerecht entfernt wird, empfehlen wir Ihnen ein Abbeizmittel. Verteilen Sie es mit dem Pinsel gleichmäßig auf der Fläche, von der Sie den alten Lack lösen möchten. Anschließend lassen sie das Abbeizmittel eine halbe Stunde einziehen, damit sich die Lackschicht vom Holz lösen kann.
Anschließend schaben Sie mit dem Spachtel langsam den alten Lack von der Oberfläche. Dieser sollte sich durch das Abbeizmittel gewellt haben und leicht entfernen lassen. Alternativ können Sie dazu auch ein Heißluftgebläse benutzen.

Materialien, die für die Vorbereitungen bei Holz benötigt werden:
Profesionelle Arbeitskleidung, Abbeizmittel, Stielspachtel, verschiedene Pinsel und unterschiedliches Schmirgelpapier

Lackierarbeiten Holztüren

Ist der alte Lack abgetragen, können Sie damit beginnen, die Grundfläche mit einem Schleifpapier anzurauen. Hierzu sollten Sie eine 180er Körnung benutzen, um einen feinen Anschliff vornehmen zu können. Unebenheiten bessern Sie mit einer Spachtelmasse oder dem Lack aus, um eine glatte Oberfläche zu erhalten. Nachdem die Masse oder der Lack getrocknet sind, werden diese Stellen von Ihnen noch einmal mit dem Schleifpapier bearbeitet.

Dann können die eigentlichen Lackierarbeiten losgehen, wobei zuerst die Ecken und Kanten mit einem Pinsel lackiert werden. Wir von Liota Bau empfehlen an dieser Stelle besonders, auf die Qualität des Pinsels zu achten, damit die Borsten nicht bei der Lackierung abfallen und im Lack versinken oder kleben bleiben.
Für die restliche Fläche empfehlen wir Ihnen eine Lackierrolle. Gerade bei den Lackierarbeiten bei Holztüren kann es sich dabei um große Flächen handeln, die Sie mit so einer Rolle wesentlich einfacher lackieren können. Wie auch beim Streichen einer Wand sollten Sie nach einigen Stunden den Lackiervorgang erneut durchführen.

Lackierarbeiten Holzzargen

Nachdem die Vorarbeit geleistet wurde und so der alte Lack von den Rahmen abgetragen wurde, können die Lackierarbeiten auf Holzzargen beginnen. Im Gegensatz zu Türen können diese nicht ausgebaut werden und müssen daher direkt an Ort und Stelle lackiert werden. Um auch wirklich nur die Zargen und nicht die Wand zu lackieren, empfehlen wir Ihnen, die Wand an dem Stück der Zarge abzukleben. Dafür eignet sich herkömmliches Malerkreppband, das Sie anschließend problemlos entfernen können.
Schleifen Sie auch die Zargen leicht an, bevor Sie die Lackierarbeiten beginnen. Nehmen Sie einen Rundpinsel, um die kleinen Fugen der Zarge zu lackieren und für die großen Flächen greifen Sie auch in dem Fall zu einer Lackrolle. Nach ein paar Stunden wiederholen Sie den Vorgang und die Zarge ist fertig.

Lackierarbeiten Holztreppe

Holztreppen gehören zu den Teilen eines Hauses, die am meisten beansprucht werden und dementsprechend die meisten Macken und Schäden aufweisen können. Daher ist es besonders wichtig, schon bei der Vorarbeit genau darauf zu achten, wo Macken auftreten, um diese im Vorfeld auszubessern. Entfernen Sie zuerst den alten Lack, wie auch bei einer Zarge oder einer Holztüre und bessern Sie anschließend die defekten Stellen aus. Dazu empfehlen wir von Liota Bau Holzspachtelmasse, um für eine glatte Oberfläche zu sorgen.
Schleifen Sie anschließend mit feinem Papier die gekitteten Stellen, bis sie mit der restlichen Oberfläche abschließen. Entfernen Sie danach die Staubreste, die vom Schleifen übergeblieben sind.
Nachdem die Treppe gereinigt wurde, können Sie mit der Grundierung beginnen. Tragen Sie sie gleichmäßig auf und lassen Sie sie anschließend ordentlich trocknen. Nach ein paar Stunden können Sie mit ihrem Wunschlack die Lackierarbeiten der Holztreppe erneut durchführen.
Da es sich bei der Holztreppe um einen Gegenstand handelt, der viel Belastung ausgesetzt ist, sollten Sie abschließend eine Versiegelung auftragen. Dafür können Sie problemlos zu Klarlack greifen.

Kontaktieren Sie uns

Sie trauen sich die Lackierarbeiten für Holz nicht selbst zu?
Kein Problem, denn mit Liota Bau haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner rund um die Arbeiten der Holzoberflächen. Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns.

Wir übernehmen für Sie folgende Arbeiten:
» Lackierarbeiten Holztüren
» Lackierarbeiten Holzzargen
» Lackierarbeiten Holztreppen

Lackierarbeiten auf Metalloberflächen

Während sich Holzoberflächen überwiegend im Innenbereich befinden, sind Metalloberflächen meistens im Außenbereich zu finden. Das bedeutet jedoch auch, dass sie der Witterung und anderen Außeneinwirkungen ausgesetzt sind. Daher ist die Vorarbeit bei diesen Oberflächen etwas aufwendiger als bei Holz und sollte bei Außenarbeiten nur bei klarem Wetter durchgeführt werden.

lackierarbeiten metall

Vorbereitung der Lackierarbeiten für Metall

Witterung und andere Einwirkungen gehen nicht spurlos am Metall vorbei. Die Folgen sind rostige Stellen, die im Vorfeld von Ihnen beseitigt werden müssen.

Materialien, die für die Lackierarbeiten benötigt werden:
Profesionelle Bekleidung, Profesionelle Arbeistgeräte,Drahbürste, Schleifpapier, Spachtelmasse

Ausführung Lackierarbeiten für Metall

Wir empfehlen Ihnen, mit der Drahtbürste zuerst die grob befallenen Stellen vom Rost zu befreien und mit Schleifpapier die Feinarbeit durchzuführen. Beachten Sie, dass Sie für Lackierarbeiten Metalltore auseinandernehmen sollten, um auch die einzelnen Komponenten gründlich bearbeiten zu können.
Haben Sie die Stellen von Rost befreit und erkennen darunter Löcher, die entstanden sind, müssen diese vorab ausgebessert werden. Füllen Sie diese mit Spachtelmasse auf und lassen Sie sie trocknen. Danach schleifen Sie mit einem feinen Schleifpapier runter, bis Sie eine glatte Oberfläche erhalten.
Im nächsten Schritt tragen Sie die Grundierung auf die Oberfläche auf und schleifen diese nach dem Trocknen noch einmal leicht an. Tragen Sie anschließend den ausgewählten Lack auf die Oberfläche und lassen Sie ihn ausreichend durchtrocknen. Damit die Oberfläche auch lange den gewünschten Lack behält und nicht wieder von der Witterung angegriffen wird, empfehlen wir Ihnen abschließend eine Schicht Metallschutzlack aufzutragen.

Lackierarbeiten Metalltreppen

Auch bei den Arbeiten, die bei einer Metalltreppe anfallen, gilt zuerst, die Fläche von Rost und Schmutz zu befreien und nach jedem Abschleifen zu reinigen. So verhindern Sie, dass sich der Metallstaub im Lack festsetzt und zu Unebenheiten führt. Achten Sie darauf, dass die Treppe in dem gesamten Zeitraum nicht genutzt wird, damit der Lack richtig einziehen kann. Bedenken Sie, dass vor allem bei Treppen die abschließende Versiegelung durch den Schutzlack nicht fehlen darf.

Lackierarbeiten Metalltüren

Prüfen Sie im Vorfeld, ob die Türe sich aushängen lässt, um sich so die anfallenden Lackierarbeiten zu vereinfachen. Bearbeiten Sie Grundfläche vorab gründlich mit der Drahtbürste und füllen Sie eventuelle Macken mit Spachtelmasse auf, bevor Sie die Grundierung auftragen.

Lackierarbeiten Metallzäune

Achten Sie bei der Vorarbeit darauf, dass sie akribisch vorgehen, um auch den Rost aus den kleinsten Ecken zu entfernen. Dieser breitet sich sonst schnell erneut aus und frisst sich auch durch den frischen Lack. Dazu empfehlen wir Ihnen die Nutzung von Schleifleinen, um auch die Winkel des Zauns ordentlich vom Rost zu befreien. Füllen Sie auch hier wieder Löcher und Macken mit der passenden Spachtelmasse aus, bevor Sie mit den Grundierungsarbeiten beginnen. Bedenken Sie, dass Metallzäune ständiger Witterung ausgesetzt sind und abschließend die Versiegelung mit Metalllack nicht fehlen darf, um auch langfristig den Erfolg sehen zu können.

Kontaktieren Sie uns

Sie trauen sich die Lackierarbeiten auf einer Metalloberfläche nicht selbst zu oder haben so viel zu tun, dass Sie es allein nicht bewerkstelligen können? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns. Unser Expertenteam berät Sie gerne und unterbreitet Ihnen ein Angebot, mit dem sämtliche Arbeiten der Metalloberflächen vom Fachmann erledigt werden.
Wir stehen Ihnen bei folgenden Arbeiten zur Verfügung:
» Lackierarbeiten Metalltreppen
» Lackierarbeiten Metalltüren
» Lackierarbeiten Metallzäune
» Lackierarbeiten Metalltore

Wir helfen Ihnen gerne weiter

Haben Sie Fragen oder möchten Sie sich gerne ein Angebot erstellen lassen, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Sie erreichen uns zu unseren Geschäftszeiten per E-Mail oder auch ganz einfach per Telefon. Am Telefon oder bei einem persönlichen Gespräch können wir bereits die ersten Informationen zum Vorhaben übermitteln und Ihnen helfen, Ihre Projekte fachgerecht umzusetzen. Für ein Angebot stehen wir Ihnen selbstverständlich ebenfalls jederzeit zur Verfügung.

Unverbindliche Anfrage stellen

Stellenangebote / Jobs

Ständig sind wir auf der Suche nach neuen Mitarbeitern für unser Team. Falls du dich angesprochen fühlst, schreibe uns eine Nachricht.

Videoquelle: Bayerischer_Rundfunk YT . BR ist Teil des deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks.
Wikipedia